AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Von Kinder-Ketchup bis Rote-Rüben-Latte

Bio ohne Birkenstock

Wer glaubt, dass Birkenstock-Schlapfen, Jutesackerl und Latzhosen das Bild der Biofach prägen, irrt gewaltig. Bio kommt in High Heels und schickem Anzug daher. Seit gestern strömen die Massen zur Biofach in Nürnberg, die weltweit größte Fachmesse für Bio-Lebensmittel.

Auf der Biofach gibt es nichts, was es nicht auch konventionell gibt. Gefühlt tut sich sogar noch mehr in Sachen Innovation. Hier kann man Smoothies in Keksform verkosten, Essig in Kugelform bewundern oder Backmischungen für Brot aus der Pfanne probieren. Besonders Mutige wagen sich an einen Rote-Rüben-Latte oder einen Power-Riegel aus Zucchini und Linsen. Wer es gerade mit dem Fastenvorsatz ernst nimmt, könnte beim Sparkling Tea zulangen. Fermentieres Gemüse voll probiotischem Leben lässt den Bauch jubiliern. Extra-Protein steckt in fast jedem Saft, Riegel oder Pulver. Besucherinnen ab 45 sollten "Frauenzauber meno" testen. Spannend wird es bei "Kinder-Ketchup". Ich hoffe, es ist FÜR Kinder... Eine präsentierte Neuheit kommt dann doch als alter Bekannter daher: der wiederverwendbare Einkaufsbeutel - auf österreichisch: das Stoffsackerl.

Kleines Österreich - ganz groß in Bio
So fancy manche Produkte sind, es gibt auch die Klassiker der Bio-Branche. Und da ist Österreich dick dabei. Die heimischen Produzenten belegen mehrere hundert Quadratmeter Standfläche, Österreich ist fünftgrößter Aussteller im Länder-Ranking. Bei uns gibt es Käse aus den Bergen, Bio-Wurst, Eis aus Schafmilch, knackige Bio-Äpfel aus der Steiermark, Säfte, Getreide, Samen, Öle und vieles mehr. Traditionell, aber keinesfalls fad. Natürlich natürlich, alles bio. Superfood ohne viel Chichi. Passt alles hervorragend ins Stoffsackerl.